Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Thema: Sagenumwobenes

Nun ist sie da die Winterzeit… FĂŒr mich ist die dunkle Zeit auch die Zeit wo wir auf dem Sofa Sitzen und uns gegenseitig Geschichten vorlesen und erzĂ€hlen… Zeit fĂŒr MĂ€rchen Mythen und Geschichten. Und so hab ich mir fĂŒr die 18.te Aufgabe unserer Foto-Challenge folgendes ausgedacht:

„fotografiere etwas sagenumwobenes“

 

die Linde von Linn

war mal das Ziel einer Schul-Reise und ich war ziemlich fasziniert.. um so schöner find ich es heute, dass die Linde gerettet werden konnte, denn Raudies haben sie mal ziemlich ĂŒbel sabotiert so dass die Linner darum fĂŒrchteten dass die Linde eingeht.

Nicht nur die Linde selber ist zu jeder Jahreszeit eine Pracht. auch die Aussicht ist bei klarer Sicht ein Traum. Da mein Weg hin und wieder daran vorbeifĂŒhrt, nehm ich mir gerne fĂŒnf zehn Minuten Zeit und mach bei der Linde eine kurze Pause:

fc-18-linnerlinde

fc-18-linnerlinde2

Zitat von: Wikipedia
Mit einer Höhe von 25 Metern und einem Umfang von 11 Metern gilt sie als der mĂ€chtigste Baum des Aargaus. Die Legende besagt, dass die Linde zum Gedenken an die Pest von einem der letzten ĂŒbrigbleibenden Dorfbewohner gestiftet wurde. Die Pest wĂŒtete im Dorf Linn im 16./17. Jahrhundert besonders heftig. Das tatsĂ€chliche Alter der Linde ist aber weit höher.