Posted on Schreib einen Kommentar

Stempelpflege und Reinigung

Stempelpflege und Reinigung

WARUM soll man denn die Stempel reinigen?

An meinen aller ersten Stempeln hab ich mehr dran geputzt als gestempelt.. jedes Fleckchen musste weg. Die sahen lange Zeit aus wie frisch aus dem Laden, auch wenn ich sie schon öfters benutzt habe. Jeder Stempel wurde nach gebrauch, bevor die Stempelfarbe eingetrocknet ist gleich fein säuberlich gepützelt und gehegt und gepflegt..
In der Zwischenzeit sehe ich das nicht mehr so eng ein Stempel muss so sauber sein
•damit die Farbe entfernt ist die dem Stempel schaden könnte..
•damit er mir kein anderes (vor allem nicht mein Versamark) Kissen verschmutzt.
•damit er, falls er mir mal aus versehen aus der Hand fällt, keine Stempelfarbe auf einem LO landet die da nicht hin soll.. oder auch nicht auf dem Fussboden
•Ich mag auch nicht wenn mien Stempelregal, oder die Hülle, die Schublade oder wo ich die Stempel versorge voller Stempelfarbe ist, genau so versuche ich es zu vermeiden die ganzen Finger voller Farbe zu haben.. ich patsch nämlich immer in die Farbe wenn ich vergesse einen Stempel zu reinigen.

WANN und WIE reinigt man die Stempel?

Direkt während dem arbeiten die Stempel zu reinigen braucht die richtige Ausrüstung dafür. Viele Stempler haben eine Rubber Scrubber-Matte auf diese gibt man etwas Stempelreingier und kann den Stempel darüber wischen um ihn zu reinigen. Oder eine Scrubber-Box, die so eine Matte drin hat + eine zusätzliche Matte um den Stempel zu trocknen. Ein Plastikteller oder ein flaches Plastikgeschirr mit einem feuchten Lappen drin eignet sich auch sehr gut für die schnelle Stempel-Reinigung am Arbeitsplatz.

Eine weitere, sehr beliebte Art die Stempel direkt während der Arbeit zu reinigen sind Baby-Popo-Reinigungstücher. Bei den Tüchern ist es wichtig darauf zu achten, dass sie nicht mit Alkohol (Parfüm) oder Pflegeöl getränkt sind. Da diese vor allem die günstigeren Polymer und Silikonstempel angreifen. Gummistempel sind einiges robuster.

Ich gestehe ich mag die Popo-Reinigungstücher sehr wohl im Bad, aber nicht so sehr auf meinem Stempeltisch. Aber so zwischendurch, grad wenn ich auswärts stemple sind sie schon praktisch. Bevor ich die Stempel aber wieder in mein Regal räume reinige ich die Clearstamps mit Seife und einer weichen Bürste und spühle sie unter fliesendem Wasser. danach Tupf ich sie auf einem Microfaser-Lappen trocken.

Montierte Gummistempel reinige ich mit Stempelreingier (in der Sprayflasche) und einem feuchten Lappen. Für die, die lieber gezielt den Reiniger auftupfen gibt es den Reiniger auch mit integriertem Reinigungsschwamm. Grundsätzlich halte ich das Holz von fliessendem Wasser fern.. aber wenn sie arg verschmutzt sind, kommt es schon mal vor, dass ich sie kurz, aber wirklich nur kurz unter den Wasserstrahl halte und mit einer alten Zahnbürste oder Nagelbürste schrubbe und stell sie anschliessend hin zum trocknen, damit das Holz nicht aufquillt.

Es gibt auch die Möglichkeit sich Stempelreingier selber zusammen zu mixen:

5 Tropfen Geschirr-Spühlmittel
25ml Glycerin
15 ml Isopropylalkohol
mit destilliertem Wasser auf 200 mL auffüllen

Diese Mischung kann man sich in eine Sprühflasche füllen.

(Glycerin und Isopropylalkohol erhält man in der Apotheke)

Anders bei StazOn: Wenn ich mit StazOn gestempelt habe, reinige ich meine Stempel sofort mit StazOn Stempelreiniger. Und gebe die Stempel aber nachher noch mit in die „normale“ Endreinigung. So wie StazOn stinkt riecht, hab ich das Gefühl das könnte Gummi angreifen. Und um diese hartnäckige Farbe runter zu kriegen da braucht es auch scharfes Putzmittel. Deswegen reinige ich die Stempel auch hinterher vom Putzmittel. Ob das nötig ist weiss ich nicht.. aber schaden tut es bestimmt nicht.

Der StazOn Reiniger ist aber auch noch für anderes gut..
schon mal ein Stempel voller Farbe aus der Hand gefallen? ein bisschen StazOn-Reiniger auf einen sauberen Lappen und auch aus der Hose geht der Fleck raus (kann natürlich sein, dass mehr Farbe rausgeht als soll, deshalb wie bei allen Reiniger erst an unauffälliger Stelle testen) . Auch vom Fussboden habe ich schon Hartnäckige Flecken dank StazOn-Reiniger weggekriegt.

Auch verschmutzte Acrylklötze bekommt man mit ein bisschen StazOn-Reiniger wieder blitzeblank:

Oder wollt ihr den Stempeln mal was gutes tun? sozusagen:

Wellness für Stempel

Wenn ihr Euch in der Apotheke sowieso Glyzerin geholt habt um Euch selber Stempelreiniger zu mischen,
könnt ihr auch ein paar Tropfen von dem Glyzerin auf einen Lappen geben und alle Stempel mal damit einreiben.

Dadurch wird Gummi schön geschmeidig.. Das tut auch dem Gummi vom Dampfkochtopfdeckel gut oder beeindruckt Eure Männer und sagt ihr habt das Glyzerin für ihn besorgt damit der die Gummidichtungen am Auto damit mal einreiben kann.